Kategorie-Archiv: mac

Kalibrieren einer MacBook- oder MacBook Pro-Batterie

Kalibrieren Sie die Batterie Ihres MacBook- oder MacBook Pro-Computers alle vier bis acht Wochen, damit sie stets mit optimaler Kapazität arbeitet.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Batterie zu kalibrieren:

1. Schließen Sie das MagSafe-Netzteil an und laden Sie die Batterie des MacBook- oder MacBook Pro-Computers vollständig auf, bis die grüne Anzeige am MagSafe-Netzteil leuchtet und das Batteriesymbol in der Menüleiste anzeigt, dass die Batterie vollständig geladen ist.
2. Lassen Sie die Batterie mindestens zwei Stunden lang vollständig geladen. Sie können Ihren Computer solange mit angeschlossenem Netzteil verwenden.
3. Trennen Sie das Netzteil vom Computer, während dieser eingeschaltet ist, und verwenden Sie ihn mit Batteriestrom. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, wird das Dialogfenster mit einer entsprechenden Warnung auf dem Bildschirm angezeigt.
4. Lassen Sie Ihren Computer weiterhin eingeschaltet, bis der Ruhezustand aktiviert wird. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, sichern Sie Ihre Arbeit und schließen Sie alle Programme, bevor der Ruhezustand aktiviert wird.
5. Schalten Sie den Computer aus oder lassen Sie ihn mindestens fünf Stunden im Ruhezustand.
6. Schließen Sie das Netzteil wieder an und lassen Sie es angeschlossen, bis die Batterie vollständig geladen ist. Sie können währenddessen mit Ihrem Computer arbeiten.

Wiederholen Sie die Kalibrierung ungefähr alle zwei Monate, damit die Batterie voll funktionsfähig bleibt. Wenn Sie selten mit Ihrem MacBook oder MacBook Pro arbeiten, empfiehlt es sich, die Batterie mindestens einmal monatlich neu zu kalibrieren.

Quelle: http://docs.info.apple.com/article.html?path=Mac/10.5/de/9036.html

Versteckte Dateien im Finder anzeigen lassen

ACHTUNG: Es werden hierbei die „Preference“s (Einstellungen) des Finders verändert!

Folgende Befehle müssen in der Mac-Konsole ausgeführt werden.

Unsichbare Dateien zeigen:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1

Unsichbare Dateien wieder verstecken:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 0

Im Anschluss den „Finder“ neu starten. Hierzu „Apple -> Sofort Beenden“

Es werden nun die je nach gewünschter Einstellung die versteckten Dateien angezeigt, oder ausgeblendet.

ePlus UMTS Zugang für den Laptop einrichten

Einwahldaten für das UMTS-Netz (incl Datenkarten-Konfiguration):

APN internet.eplus.de
IP-Adresse dynamisch
Primärer DNS 212.23.97.2
Sekundärer DNS 212.23.97.3
Einwahlnummer *99***1#
Benutzername eplus
Passwort GPRS oder internet
AT-Kommando AT+CGDCONT=1,”IP”,”internet.eplus.de”

Übersicht der UMTS – Netzabdeckung im e-Plus Netz erhalten Sie auf der Seite http://eis03sn1.eplus-online.de/geo/portal/umts

Sicherungen mit disk dump erstellen

hddclone in eine Datei
======================
dd if=/dev/hda bs=16065b | pv | gzip -1 >/mnt/irgendwo/clone.gz
Rücksicherung:
gunzip -dc /mnt/irgendwo/clone.gz | pv | dd of=/dev/hdc bs=16065b

hddclone in eine Datei via ssh
==============================
dd if=/dev/hda bs=16065b | pv | gzip -c | ssh user@host „cat > clone.gz“
Rücksicherung:
ssh user@host „gzip -d -c clone.gz“ | pv | dd of=/dev/hda bs=16065b

hddclone mit netcat
===================
Auf dem Zielrechner:
——————–
netcat -l -p 5555 | dd of=/dev/hdx bs=16065b

Auf dem Quellrechner:
———————
dd if=/dev/hda bs=16065b | pv | bzip2 -1 | netcat ZielIP 5555
oder
dd if=/dev/hda bs=16065b | pv |netcat ZielIP 5555
oder
dd if=/dev/hda bs=16065b | pv | gzip -1 | netcat ZielIP 5555

Zeitserver in Deutschland

NTP (Network Time Protokoll) Server in Deutschland

server 0.de.pool.ntp.org
server 1.de.pool.ntp.org
server 2.de.pool.ntp.org
server 3.de.pool.ntp.org


Linux Kommandozeilenbefehl, um das System auf die aktuellste Uhrzeit zu bringen (es wird vorausgesetzt, dass das Packet „ntpdate“ auf Debian (ähnlichen) Systemen installiert ist):

ntpdate 0.de.pool.ntp.org

MacBook richtig zum Schlafen bringen

Ein MacBook kann man in unterschiedlichen Stufen in den Ruhezustand versetzen.

Der Befehl hierzu auf der Kommandozeilenebene heisst:

pmset -a hibernatemode (number)

0 (quick): Default sleep behavior on most Apple computers. RAM is still powered on while sleeping. Wake up is fast. Safe sleep is disabled.
1 (deep): Hibernation behavior. System is totally shut down while sleeping. RAM contents are dumped to disk. Wake up is slow.
3 (safe): Default behavior on Powerbook HD and later computers. RAM is still powered on while sleeping. Wake up is fast. Safe sleep is enabled, so RAM contents are also dumped to disk before going to sleep.
5 (deep): Same as mode 1 for systems with encrypted virtual memory.
7 (safe): Same as mode 3 for systems with encrypted virtual memory.